Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am Fr März 28, 2014 7:43 am

Hallo Freunde,
ich habe diesen Threat geöffnet um festzustellen, was Euch am Dioramenbau etc. interessiert.
Zum Beispiel Bases, oder die Beschaffenheit/ Machart eines Untergrundes...
Also immer her mit Fragen und Beiträgen, die unseren Mitgliedern beim Bau eines Dios helfen können.
Gruß Sven

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Catweazle am Fr März 28, 2014 10:21 am

Hallo Sven,
nette Idee. Derzeit bin ich an der Planung zu einem Vortrag zum Thema Styrodur prägen für meine Shogun Gruppe und dies ganze in Richtung Japan und Korea Themenmäßig ausgerichtet. Hier könnte ich dann dies mit einbringen.

Grüße
HAjo

_________________
Viele Grüße
Catweazle Hajo
Salmei, Dalmei, Adomei

Quia gloria et honore! würden die alten Römer sagen
avatar
Catweazle
Co-Admin
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 569
Ort : Outremer
Laune : Nicht auszuhalten......... ;-)

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am Fr März 28, 2014 11:20 am

Sehr gute Idee. Ich werde was mit Sockeln machen.
Sven

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Catweazle am Fr März 28, 2014 1:48 pm

Was mich aber interessiert sind z.B. Farbgestaltung von altem Mauerwerk, die Begrünung, jetzt aber nicht die gefärbte Sägespäne die es so zu kaufen gibt. Hier auch die vernünftige Färbung, ggf. unter Berücksichtigung des Maßstabes Twisted Evil  Wenn hier jemand Erfahrung mit Naturprodukten hat das wäre toll. Bambus ist auch so ein Thema. Diesen vernünftig in 1:72 oder 1:56 (28mm) darzustellen.


_________________
Viele Grüße
Catweazle Hajo
Salmei, Dalmei, Adomei

Quia gloria et honore! würden die alten Römer sagen
avatar
Catweazle
Co-Admin
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 569
Ort : Outremer
Laune : Nicht auszuhalten......... ;-)

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am Sa März 29, 2014 11:54 am

Hi !
Ich will alles wissen ! Boden ,Wasser ,Schnee ,Bäume ,Sträucher , Felder ,Farben ,Pigmente usw.

Freu mich drauf
Gruß
Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Lutz am Sa März 29, 2014 2:57 pm







Hallo,

hier möchte ich mal eine Burganlage zeigen, die ich vor Jahren gebaut habe---aus einfachsten Materialien--das hatte auch seinen Grund--
Kunde "Opa" wollte diese Anlage für seinen Enkel gebaut haben--mit der Maßgabe, wenn etwas kaputt geht, dann muß man das auch wieder ohne viel Aufwand neu bauen können--
Die Burganlage ist 80x80cm---die Mauerteile sind so gebaut, das man verschiedene Burgvarianten bauen kann--
die drei Burgeingänge sind immer ein Baumodul---auch die Eckteile an den Mauer sind Einzelmodule--
alles was hier zu sehen ist, habe ich aus Pappe, Steinmaterial (aus einer Zoohandlung) und Holz gebaut---

Gruß
Lutz

_________________
Gruß
Lutz
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir sind nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lutz
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 3059

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Dio-Horst am So März 30, 2014 9:59 am

Guten Morgen, Lutz

Mal eine ganz andere Art von Burg hast du da erstellt. Kann mir gut vorstellen, dass der Enkel damit schön spielen konnte!  Very Happy 

Es grüßt aus dem frühlingshaften Schwabenland

Horst

avatar
Dio-Horst

Anzahl der Beiträge : 722
Ort : Göppingen
Laune : Ich genieße die Zeit, die mir noch bleibt

http://www.Horstreil.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Dio-Horst am So März 30, 2014 10:12 am

Guten Tag,

Dioramen-Gestaltung, ja das ist ein breites Feld. Mach ich auch sehr gerne. Leider kann ich da nicht viel dazu beitragen, ich arbeite bei meinen Kurzeit-Dios mit wieder verwendbaren Materialien und Zubehör. Muss ja alles wieder abgebaut und bei nächsten Dio wieder benutzt werden können.. Sollte es interessant sein, wie ich so ein Dio aufbaue, stelle ich auch gerne mal ein paar Bilder meiner Arbeitsweise ein.

Mit besten Grüßen aus dem Schwäbischen

Horst
avatar
Dio-Horst

Anzahl der Beiträge : 722
Ort : Göppingen
Laune : Ich genieße die Zeit, die mir noch bleibt

http://www.Horstreil.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am So März 30, 2014 12:20 pm

Hallo Horst ! Also ich würde mich freuen wenn du mal deine Art des Diobaus zeigen würdest !
Kann man sich bestimmt noch etwas abschauen.
Gruß Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Dio-Horst am So März 30, 2014 6:08 pm

Guten Tag, Detlev.

Meiner Meinung nach kann man die Arbeitsweise der kleineren Maßstäben mit meinen 7 cm Figuren beim Dioramen bau nur bedingt übernehmen. Ich habe vor vielen, vielen Jahren sehr intensiv Eisenbahnanlagen erstellt. (Märklin H0 = 1:87 Größe) da gab und gibt es heute eine Menge an Zubehör und Figuren. Mein Gott, wenn ich da zurück denke, da habe ich für DM 5.00 ca. 1000 Rohlings Figuren gekauft!!! na ja ist lange her. Bäume und Häuer, Brücken usw. gibt es ja heute noch in einem breiten Angebot.. Nur die Standfestigkeit der kleinen Figuren war immer ein Problem für mich. Grasmatten und Streumaterial für die Landschaftsgestaltung war die Basis für die Landschaft ok, das nehme ich heute auch noch für meine Kurzzeitdios.

Nur die Bäume und Häuser sind wesentlich größer  lol! 

Werde in den nächsten Tagen dann mal ein paar Bilder meiner Landschaftsgestaltung einstellen.

Mit besten Grüßen aus dem Märklin-Stadt Göppingen

Horst

avatar
Dio-Horst

Anzahl der Beiträge : 722
Ort : Göppingen
Laune : Ich genieße die Zeit, die mir noch bleibt

http://www.Horstreil.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Dio-Horst am Mi Apr 02, 2014 3:18 pm

Guten Tag, Diofreunde

Dann mach ich mal den Anfang und zeige, wie ich meine Dios anlege. Schreibe aber auch gleich, dass das für die kleineren Figurenmaßstäbe sicherlich nicht umgesetzt werden kann. Meine "Kurzzeit-Dios" verlangen von mir auch, dass ich Zugeständnisse machen muss an. Ich kann die Bepflanzung nicht "fest" verankern, Streumaterial liegt lose auf der Platte.

Auf einer 5 cm dicken Styropor-Platte (ist von mir mit einem dünnen Gips-Brei behandelt worden, damit ich eine feste Unterlage habe. dann mit grüneingefärbtem Holzleim bestrichen. Darauf dann Streumaterial als Wiese). Ich brauche diese 5 cm Dicke, damit ich Bäume und Holzstäbe (für Gebüsch) einstecken kann. Für die Geländegestaltung habe ich mir einige "bewegliche" Styropor-Teile erstellt, dich dann je nach Gelände darauf stellen kann. Sichtbare Kanten werden mit Irisch-Moos abgedeckt.

Meine Dio-Maße sind 60-80 cm tief und 1,80 m breit. Durch einen passenden Hintergrund erreiche ich dann mehr Tiefe. Streumaterial gibt es ja in allen Farben. Für Wege, Felder usw. greife ich auch gerne mal auf Kaffee-Pulver zurück. Kleiner Steine für Wegbegrenzung, kleine Äste mit Moss-Bewachsung machen sich auch immer gut.

Hier also jetzt die Bilder für eine Probeaufstellung eines Gefechts im 100 jährigen Krieg zwischen Frankreich und England. in der Hauptsache ging es mir da um die englischen Langbogenschützen. Die Sockel der Figuren werden im Original-Dio natürlich abgedeckt.

Mit besten Grüßen aus dem frühsommerlichen Schwabenland

Horst

Basis-Platte 5 cm dicke Styropor-Platte


Bewegliche Landschaftsteile


Holzstäbchen für Gebüsch


Bepflanzung (Gebüsch Irisch-Moos)






Probe-Aufstellung




avatar
Dio-Horst

Anzahl der Beiträge : 722
Ort : Göppingen
Laune : Ich genieße die Zeit, die mir noch bleibt

http://www.Horstreil.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am Do Apr 03, 2014 11:48 am

Hallo Horst !
Finde ich klasse ! Durch den Hintergrund bekommt das Dio richtig Tiefe !Auch wie die Teile die dazu gesetzt werden kaschiert sind .
Das müßte ich mal bei den Kleinen probieren. Nur die Frage ob es dann auch so gut wirkt !
Naja ,gewußt wie !!

Gruß Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Ulan am Do Apr 03, 2014 1:30 pm

Ein Super Thema - ich denke , da wirst du einiges zu tun bekommen, was das Beantworten der Fragen angeht. Meinerseits hänge ich mich bei Detlev an - Bäume Sträucher , Büsche - alles für mein Kürassier-Rgt.  Very Happy   Wobei ich mögichst Dinge verwenden möchte, die man bei der täglichen Hunderunde in der NAtur findet . Meiner Meinung sind die Dinge aus dem Modellbahn-Zubehör viel zu teuer .  Besispiel : Island-Moos  - kostet Geld und sieht besch.....eiden  aus . Während der Wald voll mit Moos in verschiedenen Formen ist . ( Und sogar mit echten Tierchen drin   :Shocked )
avatar
Ulan

Anzahl der Beiträge : 192
Ort : östliches Niedersachsen
Laune : wie der Sommer - Meist sonnig, aber........

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am Do Apr 03, 2014 2:10 pm

Na, den Beitrag finde ich ja schon mal Klasse.
Sven

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Wolfgang am Do Apr 03, 2014 5:55 pm

Hallo Horst,

ich finde deinen Beitrag auch klasse. Überhaupt finde ich dieses Thema gelungen. Es ist schon was anderes wenn man seine "Figürchen" auch angemessen in Szene setzen kann. Die kommen dann ganz anders rüber.

@Detlev

Probiere dass mal im Kleinen aus, es wird genauso gut wie bei Horst werden. Man muss sich nur einen Grundstock von Zubehör zulegen, den man dann in seinem Fotostudio immer wieder verwenden kann. Passend sind immer ein paar Grasmatten, ich verwende immer das Heki-Wildgras "Bergwiese". Dies kann man sehr schön im Vorderbereich der Figuren so hinlegen, dass bei richtiger Perspektive die Standplatten der Figuren nicht mehr zu sehen sind.
Schöne, realistisch aussehende Büsche passen auch fast immer. Ich habe ja auch, als ich meinen "Cröberner Kirchwald" gestalten musste nach einer preiswerten Alternative gesucht. Das Laub der Bäume war mir bei den einschlägigen Herstellern nicht realistisch genug.

Ich habe dann den Baumhersteller Manfred Grünig (der Name ist wohl Programm) gefunden.
Code:

http://www.modellbaum-manufaktur.de

Er hat eine schöne Palette an selbstgefertigten Solitärbäumen, die ich unter anderem für meinen Wald gebrauchen konnte, die haben dann auch ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis. Damit aber einen kompletten Wald zu gestalten wäre dann doch zu teuer geworden.
Also musste ich viele Ergänzungsbäume und Sträucher selbst dazu bauen. Da das Laubmaterial von Manfred Grünig selbst gefertigt ist, er es auf seinen Bäumen verwendet, aber auch lose in Beuteln in seinem Shop anbietet, habe ich diesen Weg versucht.
Ich kann dies nur absolut empfehlen. Mit Mehrschaumbäumen harmonisiert das unheimlich gut mit den Solitärbäumen.

Hier der Link zum Laub:
Code:
http://www.modellbaum-manufaktur.de/Laub.htm

Die Meerschaumbäume besorge ich mir immer in einem Laden in Aachen, der allles für Architekturstudenten vorhält, und damit natürlich auch für den Dioramenbauer. Ein großer Karton mit Meerschaumbäumen kostet ca. 50 Euro, der hat aber auch die Größe eines Umszugskarton. Also man bekommt damit schon ein kleines Waldstück hin.

Die Meerschaumbäume sollte man in einem graubraun airbrushen oder eben wenn man über kein Gerät verfügt, einfach die Stämme und den Ansatz der großen Äste mit dem Pinsel bemalen.

Wenn die Bäume getrocknet sind kann man direkt mit dem Belauben loslegen. Ich hatte hier insgesamt 4 herbstliche Farben verwandt. Jede Farbe in einen Eimer. Man kann dann beim Einstreuen der Bäume auch ein wenig variieren und die Farben nochmal mischen. Ebenso wie es in der Natur auch vorkommt.



Hier die vier Farben in den Eimern:



Die gefärbten Meerschaumbäume werden mit Spühkleber eingenebelt:





Über dem Eimer wird der Baum dann mit dem Laub belaubt. Hier kann man durch drehen des Meerschaums alle Äste berieseln.



Wenn der Baum dann belaubt ist, kann man noch mal leicht mit Srühkleber einnebeln. Dann hält alles auch bei Beanspruchung.



Zusammen mit den Solitärbäumen, wohlgemerkt die gleich belaubt sind, ergibt sich dann ein harmonisches Bild.



Hier dann das Endergebnis, der "Cröberner Kirchwald". Das Ganze ist kinderleicht zu handhaben, man bekommt hier mit einfachsten Mitteln
wunderschöne Begrünung für ein Diorama oder fürs temporäre Fotostudio. Besondes wenn man sich kleine Segmente erstellt, mit aufgeklebtem
Gras und den Büschen bzw. kleinen Bäumen, die man immer als Hintergrund verwenden kann, steht der Dioramenfotografie nichts mehr im Wege.

Schöne Grüße

Wolfgang

Wolfgang

Anzahl der Beiträge : 681
Ort : Eschweiler

http://www.croebern-1813.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Dio-Horst am Do Apr 03, 2014 8:25 pm

Guten Abend, Wolfgang

Besten Dank für die wunderbare Einführung in die Belaubung von Bäumen. Ja sieht super aus. Ich habe früher auch solche Bäume für meine H0-Bahn gebastelt, aber natürlich nicht in deiner Qualität. Heute gebe ich rel. viel Geld für mein Zubehör aus. ist ja alles doch wesentlich größer in meine 7 cm Maßstab. Anderseits benutze ich mein Bäume, Häuser und vieles mehr, ja nicht nur für ein Dio. Das ist auch der große Unterschied zu anderen Dioramen-Bauern. Die meisten machen "feste" Dios und können da ja auch bessere Landschaften gestalten.

Ich baue meine "Kurzzeit-Dios" ja nur für mich. Es sind inzwischen sicherlich schon über 150 Stück geworden, alle so in der Größe 0,80 x 1,60 m. wenn ich die alle stehen lassen würde, bräuchte ich eine eigene Lagerhalle.  lol! 

Mit Naturmaterial, wie Ulan schreibt, ist das immer so eine Geschichte. Moos und andere "natürliche" Sachen werde mit der Zeit unansehnlich, trocknen aus, wenn man sie nicht hin und wieder befeuchtet. Ich sehe das auch an meinem Island-Moos. Ich habe dieses Material schon vor längerer Zeit gekauft, bewahre es in einem Gefrierbeutel auf und besprühe es regelmäßig mit Wasser. Selbst wenn ich ein Dio länger stehen lasse, muss ich das machen.

Bin schon mal gespannt auf weitere Beiträgen zu diesem Thema

Mit besten Grüßen aus dem Schwabenland

Horst
avatar
Dio-Horst

Anzahl der Beiträge : 722
Ort : Göppingen
Laune : Ich genieße die Zeit, die mir noch bleibt

http://www.Horstreil.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Catweazle am Fr Apr 04, 2014 9:53 am

Die Bäume sind ja der Hammer, Wolfgang kannst Du mir mal die Kontaktdaten des Architekturhandels mitteilen? Hätte daran auf jeden Fall ein riesen Interesse. Tolle Sache!!!

_________________
Viele Grüße
Catweazle Hajo
Salmei, Dalmei, Adomei

Quia gloria et honore! würden die alten Römer sagen
avatar
Catweazle
Co-Admin
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 569
Ort : Outremer
Laune : Nicht auszuhalten......... ;-)

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  DickerThomas am Fr Apr 04, 2014 10:13 am

Hallo Wolfgang,

tolle Bäume die du da baust....  cheers cheers cheers 

Hallo Hajo,  sunny 

deine zukünftigen Zivilisten werden toll werden, die Haltungsideen sind super....  cheers cheers 
avatar
DickerThomas

Anzahl der Beiträge : 1020
Ort : Schwarzwald
Laune : fast brauchbar, wenn's die Pumpe zuläßt

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Wolfgang am Fr Apr 04, 2014 11:03 am

Ich danke euch! Um Mißverständnisse zu vermeiden, die ausladenden Laubbäume, die ihr bei dem Kirchwald seht, sind meist die Solitärbäume der Fa. "Grünig".
Ich habe nur die unzähligen kleinen Bäume und Büsche, wie bei dem Belaubungsvorgang, selbst gemacht. Dass sind dann die Ergänzungsbüsche die man braucht
um einen Wald zu machen.

Meerschaum oder Seeschaum gibt es meist bei allen einschlägigen Händlern wie Busch, Heki etc., auch in Großpackungen. Die sind dann auch schon mal eingefärbt.
Der Manfred Grünig hat sie auch im Sortiment. Das ist aber viel zu teuer.
Das tolle ist, dass die Belaubung bei den eigenen Büschen und Bäumen gleich ist wie bei den extra aus Draht gefertigten Solitärbäumen.

In der Uni-Stadt Aachen gibt es auch jede Menge Architekturstudenten. Deshalb haben sich hier Läden gebildet, welche diese Bedürfnisse der Studenten auf ganzer Linie
befriedigen.
Hier bekomme ich auch immer alle meine Sachen zum Häuserbau.
Außerdem lasern sie. Den Service habe ich allerdings noch nicht genutzt.

Unter anderem gibt es dort auch den "Meerschaum" in kleineren Einheiten, aber auch in den großen Kartons. Da sind dann auch immer viele schöne große Meerschaumäste
drin, die man ausgezeichnet für kleinere Bäume verwenden kann. Ich nehme dann immer den großen Karton für ca. 50 €.

@Hajo

ARCHIMO Modellbaumaterial / Laserzuschnitte
Adresse:
Karlsgraben 52-54, 52064 Aachen
Telefon:0241 407397
Öffnungszeiten:
Heute geöffnet • 10:00-13:30, 14:30-18:00

www.lazycut.de

Impressum

Verantwortlich
Hans-Joachim Wittwer

Fa. ARCHIMO
Karlsgraben 52/54
52064 Aachen

Email : mail@archimo.com

Telefon: +49 (0)241 – 40 73 97
Telefax: +49 (0)241 – 497 92
Mobil: +49 (0)179 – 592 89 02



Schöne Grüße

Wolfgang

Wolfgang

Anzahl der Beiträge : 681
Ort : Eschweiler

http://www.croebern-1813.de

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gast am Di Apr 08, 2014 8:40 am

Klasse.
Sven

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  DickerThomas am Mi Apr 23, 2014 8:08 am

Hallo Hajo,

habe über einen Bekannten einen Link für Bambusbäume erhalten..

Code:
http://www.archifreunde.de/index.php?cPath=59_12_27

da sind Bambusbäume in verschiedenen Grössen...
avatar
DickerThomas

Anzahl der Beiträge : 1020
Ort : Schwarzwald
Laune : fast brauchbar, wenn's die Pumpe zuläßt

Nach oben Nach unten

Re: Was möchte ich über Dioramen wissen ????

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten