Mikatagahara 1:72

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am So März 08, 2015 3:36 pm

Hallo,

ich baue gerade eine kleine Szene mit Reitern. Das Ganze soll eine Szene aus der Mikatagahara-Schlacht (Januar 1573) sein.
Die angefangenen Pferde und Reiter habe ich schon sehr lange stehen - ich hatte mich zwischenzeitlich ja auf die 28mm-Figuren gestürzt.

Leider habe ich das Diorama begonnen bevor ich mich hier angemeldet habe. Darum habe ich leider noch nicht den Trick mit der Erddarstellung nutzen können...

Stattdessen habe ich Noch-Waldboden benutzt, und den mit diversen Brauntönen zum Erdboden umgefärbt:






Soweit - so gut und zufrieden. Aber dann hab' ich wohl nen Fehler gemacht....Die Schlacht fand ja im Januar statt und ich wollte Schnee darstellen. Gibt es ja als Fertigpackung von Busch...
Also habe ich den Untergrund mit Leim/Wasser/Spülmittel vorbehandelt und den Schnee mit nem Teesieb draufgestreut:


Das gefiel mir irgendwie nicht so richtig - ohne dass ich benennen kann, WAS mir da nicht so gefällt...

Zum "Auflockern" habe ich noch diverse Grasbüschel gepflanzt:


Tja, und da hänge ich nun...
Zufrieden bin ich mit der Optik nicht. Die Grasbüschel sauber, der Schnee daneben gefallen, passt ja auch nicht wirklich. Habt Ihr vielleicht Ratschläge was man machen könnte?
Grasbüschel mit weiß trockenmalen? Auch da Schneepulver draufstreuen? Büschel wieder entfernen? Mehr Büschel?
Wie ihr seht, ich bin gerade komplett ratlos...
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gast am So März 08, 2015 6:58 pm

Hi Andreas !
Sieht doch ganz passabel aus !!
Mit dem verdünnten Leim war ja nicht schlecht ,aber das Spülmittel hätte ich weggelassen !!
Na dann mach mal weiter ,bin gespannt
Gruß Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Wolfgang am So März 08, 2015 9:00 pm

Ich weiß ja nicht wie stark der Schneefall während der Schlacht war. Wenn ich dein gezeigtes Ergebnis zugrunde lege, war ja dort nur eine dünne Schneedecke, da die Grasbüschel ja noch durchscheinen und voll zu sehen sind.
Welches Stadium der Schlacht möchtest du zeigen? Haben dort an der Stelle schon Kämpfe stattgefunden, oder reiten die Kavalleristen durch unberührten Schnee, War der Boden stark gefroren oder matschig?
Es macht immer was her wenn man matschigen Schnee hat, dann müsstest du aber auch die Pferde unten etwas einsauen. Und du müsstest die Spuren der Pferde berücksichtigen, die durch den matschigen Schnee geritten sind.
Also müsstest du das noch recherchieren. Wenn die Quellenlage dünn ist, mach es wie du es am schönsten findest!

Wenn der Schnee also gerade gefallen ist, kannst du die Grasbüschel auch minimal einschneien.

Der Boden an sich sieht schon klasse aus und die Pferde sowieso.

LG Wolfgang

Wolfgang

Anzahl der Beiträge : 684
Ort : Eschweiler

http://www.croebern-1813.de

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Mo März 09, 2015 8:05 am

Hallo Detlev und Wolfgang!

@Detlev: wieso denn kein Spüli? Ich hab's extra genommen, da der Untergrund so rau war, und ich alles bedecken wollte. Sonst nutze ich auch kein Spüli.

@Wolfgang: Der Schneefall begann mit der Schlacht. Die Szene oben findet nach der Schlacht statt; dort haben keine Kämpfe stattgefunden. Na klar ist die Datenlage dünn - halt Japan Sengoku-Zeit Smile

Matschiger Schnee hört sich sehr gut an - ich wollte auch eigentlich hinter den Pferden aufgewühlten Schnee darstellen - aber wie? Mit verdünnter brauner Farbe? Wie stellst Du matschigen Schnee dar? Einsauen der Pferde klingt auch gut.

Schön, dass Euch die Szene sonst bisher gefällt Smile
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gravedigger am Mo März 09, 2015 8:10 am

Morgen Andi

Also die Idee mit dem matschigen Schnee gefällt mir sehr gut.
Was mir auch fehlt ist das was du selber geschrieben hast. Spuren der Pferde.

Also ich würde aber im großen und ganzen nur die Grasbüschel noch etwas mit Schneebedecken und wenn du es hinbekommst die Spuren der Pferde.

Sonst find ich sehr schön so wie es ist.
avatar
Gravedigger

Anzahl der Beiträge : 230
Ort : 73434 Aalen
Laune : Vorhanden

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gast am Mo März 09, 2015 7:14 pm

Hi Andreas !
Mit dem Spüli hab ich auch mal versucht ! Der Schnee klumpt dann,warum ,weshalb ,..keine Ahnung !!
Einfach verdünnten Holzleim dünn drauf und einstreuen ,fertig.
Für matschigen Schnee würde ich mal mit ganz hellem Grau versuchen.
Gruß Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Di März 10, 2015 7:58 am

Moin Timo und Detlev!

@Timo: Ja, ich glaube so mache ich es auch:
- Büschel mit weiß malen und/oder leicht mit Schnee bedecken
- Spuren im Schnee hinzufügen und Pferdebeine und -bäuche matschen

@Detlev: Ah! Ja, bei mir wurde die Oberfläche auch sehr rau, was mich gewundert hat, weil das Pulver ja so fein ist. Könnte also am Spüli gelegen haben...Aber ich wollte eh keine feste Schneedecke.

Danke Euch allen für die Tipps und Anregungen!
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Mo März 16, 2015 8:03 am

Hallo,

ich habe am Wochenende ein paar Sachen umgesetzt, ein paar nicht, und was Neues dazu gepackt - so ist Dioramenbau bei mir Smile

Also die Büschel habe ich mit Weiß trockengebürstet und Spuren der Pferde habe ich eingebaut - recht dezent, aber gefällt mir ganz gut.
Die Pferde "einzusauen" habe ich mich nicht getraut Embarassed
Dafür habe ich noch ein paar größere Büsche,  Äste und Steine zugelegt - die müssen noch mit Schnee bedeckt werden:





Und noch mal von oben mit Blitz, damit man die Büsche und Äste besser sieht:
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gravedigger am Mo März 16, 2015 8:28 am

Na das wird doch Andi
Gefällt mir sehr gut
avatar
Gravedigger

Anzahl der Beiträge : 230
Ort : 73434 Aalen
Laune : Vorhanden

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Di März 17, 2015 8:12 pm

Danke Timo Very Happy
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Königsdragoner am Di März 24, 2015 8:12 pm

Hallo Timo,

Ich habe mal ein Panzerdios gebaut und dieses auch eingeschneit. Feines Gips war hier ein echter Treffer.

Ich weiß ja nicht wie japanische Pferde aussehen, aber farblich mache diese einen seltsamer Eindruck.

Gruß, Lars.
avatar
Königsdragoner

Anzahl der Beiträge : 432

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Mi März 25, 2015 8:07 am

Hallo Lars,

jaja, die japanischen Pferde hatten gaaanz andere Fellfarben... Wink nein, ich befürchte nicht Sad
Gerade die hellbraunen sind mir zu sehr in Gelbe abgeglitten. Beim Bemalen fand ich noch alles ok, da wollte ich massig Variation durch die Fellfarben reinbringen.

Jetzt auf dem Dio denke ich auch, dass ich bei zwei - maximal drei Brauntönen hätte bleiben sollen.
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Königsdragoner am Mi März 25, 2015 7:53 pm

Hallo Andi,

So viele Varianten braucht man garnicht. Der dunkle Felltyp überwiegt, außer die Japaner hatten Islandpferde. Very Happy

Tipp zur Bemalung :
1. schwarz grundieren,
2. mit dem gewünschten Braunton trocken malen/bürsten
3. den Braunton mit Weiß aufhellen und nochmals trocken malen/bürsten

So bekommst Du tolle Ergebnisse.

Gruß, Lars.
avatar
Königsdragoner

Anzahl der Beiträge : 432

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Do März 26, 2015 7:41 am

Moin Lars,

danke für den Tipp - ist ein großer Unterschied zu meiner Herangehensweise. Die Pferde hatte ich bisher weiß grundiert, mit einem Braunton bemalt und dann mit braunem Wash behandelt.

Deine Tipps werde ich beim nächsten Pferd ausprobieren.
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Königsdragoner am Do März 26, 2015 7:55 pm

Hallo Andi,

Mit Washing ist das so ein Sache. Soll ja dazu dienen Schattierungen bzw. Vertiefungen hervorzuheben, aber bei unserem Maßstab sind Vertiefungen nicht gerade "tief". Beim Drybrushing ist das einfacher, da Du wirklich nur die Erhöhungen aufhellst. Durch die schwarze Grundierung wird der Effekt noch erhöht.
Ich arbeite auch bei den Figuren so. Washing lässt sich auch nicht so gut steuern wie Drybrushing. Man kann sogar unterschiedlich Erhöhungen aufhellen. So mache ich es auch bei den Pferden.
Vielleicht ein schönes Workshop Thema bei einem Forentreffen.

Gruß, Lars.
avatar
Königsdragoner

Anzahl der Beiträge : 432

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gast am Fr März 27, 2015 8:37 am

Hallo !!
Muß dir leider etwas wieder sprechen Lars !
Auch Washings kann man gezielt setzen .Mach ich zB bei einigen Figuren ,nicht nur bei den 28mm.
Das Pferde am besten in schwarz grundiert werden macht ja Sinn ,..je nachdem !
Nur finde ich es nicht so schön wenn nach der Bemalung so große schwarze Balken als Schatten stehen bleiben, was man ja häufiger bei Fußfiguren sieht !
Gruß Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Sa März 28, 2015 10:58 am

Hallo!

Also ich nutze auch häufig Washings, und finde die Effekte dann auch sehr gut und steuerbar. Das Trockenmalen habe ich auf Grund der kleinen Flächen bei den 72ern fast aus dem Programm genommen - außer bei schwarzen/dunklen Rüstungen.
Das ist vielleicht Geschmackssache und Malstil, aber ich finde schon, dass man bei den 72ern eher Kontrast als feine Übergänge braucht im Gegensatz zu größeren Figuren.

Die Pferde aber sind ja sehr glatt und großflächig eben - daher eignen sie sich vermutlich wirklich nicht sehr gut für Washings. Gut, wenn man dann noch mal ne Alternative aufgezeigt bekommt!

Beim Trockenmalen von größeren, glatten Flächen sehe ich das Problem, dass auch Nachbearbeitungen durch Feilen/Messer unangenehm betont werden.
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  DickerThomas am Mo März 30, 2015 12:08 pm

Hallo Andisan,

sieht super aus bisher cheers cheers cheers
avatar
DickerThomas

Anzahl der Beiträge : 1026
Ort : Schwarzwald
Laune : fast brauchbar, wenn's die Pumpe zuläßt

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gast am Di März 31, 2015 12:25 pm

Hallo Andreas,

deine Bodengestaltung gefällt mir. Schneedarstellungen sollen ja nicht einfach sein. Irgend wann werde ich mich auch mal daran versuchen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Andisan am Di März 31, 2015 7:01 pm

Danke Thomas und Ralf!

@Ralf: Nee, das was ich da gemacht habe, war nicht so schwer - es geht besser. Mein Tipp wäre schon mal erst zu bestauben und dann die Figuren draufzusetzen; ich musste viel Staub wieder von den Pferden runter pinseln Smile
Ist vielleicht ein wenig wie Wasserdarstellung. Man hat irgendwie Bammel, weil man es so selten (oder noch nie) macht. Die erste Gestaltung ist dann auch eher ein Zufallsprodukt bis man es gezielt einsetzen kann.
avatar
Andisan

Anzahl der Beiträge : 90

Nach oben Nach unten

Re: Mikatagahara 1:72

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten