Waterloo 1815

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Waterloo 1815

Beitrag  Wolfgang am Fr Jun 05, 2015 1:11 pm

Hier habe ich die große Freude das Waterloo-Projekt unseres Hobbyfreundes Arndt Wolfram vorstellen zu dürfen.

Eigentlich sollte das Großdiorama schon in diesem Jahr in einer großenSonderausstellung im Preußen-Museum in Wesel zu bewundern sein.
Wegen unaufschiebbarer Renovierungsarbeiten im Preußen-Museum musste die Ausstellung leider auf nächstes Jahr verschoben werden.
Voraussichtlich wird die Ausstellung ab Mai 2016 in Wesel zu sehen sein, den genauen Zeitpunkt der Ausstellungseröffnung werde ich noch hier bekannt geben.

Arndt hat ca. 5 Jahre an der Vorbereitung des Dioramas gearbeitet und während dieses Zeitraums ca. 10 000 Figuren bemalt.

Wie wir schon bei den Großdioramen „Cröbern 1813“ und „Möckern 1813“ zeigt Arndt bei seinem Großdiorama „Waterloo 1815“  die beteiligten Truppen ebenfalls in ihrer Anzahl 1 zu 1, also die Schwadronen und Battallione sind in ihren historisch belegten Originalstärken zu sehen.
Arndt hat für die Ausstellung nächstes Jahr eine Probeaufstellung in einer Größe von ca. 16 bis 17 qm in eigenen Räumlichkeiten gemacht. Bei der Ausstellung nächstes Jahr im Museum stehen dann 25 qm Platz zur Verfügung.
Es bleibt dann auch bei der Figurenanzahl von 10 000 Figuren, lediglich ca. 500 niederländische Truppen kommen noch hinzu.
Im Diorama ist der Beginn des großen französischen Kavallerieangriffes auf die alliierten Karrees sowie ein Teil des Angriff des französischen Korps D`Erlon auf die englische Brigade „Kempt“ zu sehen.
Das Schöne an diesen 1zu1 Aufstellungen ist, dass man einen räumlichen Eindruck dieser Massen bekommt und sehr gut den Platzbedarf der damaligen Aufstellung bzw. Angriffsformationen beurteilen kann.
Arndt hat bei seiner Figurenwahl auf viele gängige Plastikfiguren verschiedener Hersteller, aber auch auf viele Zinnfiguren der Firmen Schilling-Figuren bzw. Art-Miniaturen zurückgegriffen. Darüber hinaus hat Arndt noch viele Figuren umgebaut und diese in Zinn abgießen lassen. Das La Haye Sainte – Modell stammt aus der Werkstatt von Torsten Burgdorf, welcher das historisch belegte Modell von 1815 ohne Tordurchfahrt maßstäblich genau in Resin umgesetzt hat.
Ah ja, das Diorama ist natürlich im Maßstab 1/72 gestaltet.

Arndt hat hier ein Meisterwerk geschaffen und wieder bewiesen dass der 1/72er Maßstab einfach der Dioramenmaßstab überhaupt ist. Das Figurenangebot ist hier mittlerweile unerschöpflich.

Hier viel Spaß bei den Bildern:




Kampf um die Karrees




Angriff der Kürassiere




Angriff der Kürassiere




Der Hof La Haye Sainte




La Haye Sainte  (Modell Resin Torsten Burgdorf)




Kampf im Obstgarten




Aliierte Position




Aliierte Position (Detail)


LG Wolfgang

Wolfgang

Anzahl der Beiträge : 681
Ort : Eschweiler

http://www.croebern-1813.de

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  DickerThomas am Fr Jun 05, 2015 2:43 pm

Hallo Wolfgang,

danke für die tollen Bilder... sunny sunny

diese Großdio's sind einfach Klasse cheers cheers
avatar
DickerThomas

Anzahl der Beiträge : 1020
Ort : Schwarzwald
Laune : fast brauchbar, wenn's die Pumpe zuläßt

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Jedi am Fr Jun 05, 2015 9:49 pm

Ich liebe das Thema bin nächste wieder auf Montage auch wieder in Belgien
hauptsächlig in Frankreich
Gruss Jedi

Jedi

Anzahl der Beiträge : 155
Ort : 74226 Nordhheim
Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Dio-Horst am Sa Jun 06, 2015 10:42 am

Guten Tag, Wolfgang

Ja, das stimmt, wenn man so große Reiter- und Fußer-Mengen in Original-Stärke in Dios aufbauen möchte, sind die kleinen Figuren absolut richtig. Sieht einfach super gut aus und spiegelt die damaligen Schlachten Originalgetreu wieder. Was selbstverständlich auch wichtig ist, die Szenen richtig zu fotografieren. Das Dio ist ja super gut gestaltet. Da kann man jedes Bild nur bestaunen.

Mit besten Grüßen aus dem sehr heißen Schwabenland

Horst
avatar
Dio-Horst

Anzahl der Beiträge : 722
Ort : Göppingen
Laune : Ich genieße die Zeit, die mir noch bleibt

http://www.Horstreil.de

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Wolfgang am Sa Jun 06, 2015 10:47 am

Ich danke euch allen, ich werde das Lob an Arndt weitergeben.

LG Wolfgang

Wolfgang

Anzahl der Beiträge : 681
Ort : Eschweiler

http://www.croebern-1813.de

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Lutz am Sa Jun 06, 2015 12:22 pm

Vielen Dank Wolfgang für die Bilder--

Gefällt mir sehr gut !!!!!!



Gruß
Lutz

Lutz
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 3059

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Gast am So Jun 07, 2015 12:00 pm

Ist schon beeindruckend was Arndt da abgeliefert hat !!!
Micha und ich hatten ja das vergnügen ihn mal persönlich kennen zu lernen und ein wenig zu plaudern !!
Ist ja ein wenig wahnsinnig ,und ich meine das im positiven Sinn .

Gruß
Detlev

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Wolfgang am Di Jun 09, 2015 5:54 pm

Ich hatte einige Nachfragen bezüglich der französischen Kürassiere, die den Säbel an der Schulter führen. So wie ich Arndt verstanden habe, sind das alles Umbauten, die dann in Zinn abgegossen wurden. Das sind einige Hundert.




Kürassier-Umbauten (Säbel an der Schulter )

LG Wolfgang

Wolfgang

Anzahl der Beiträge : 681
Ort : Eschweiler

http://www.croebern-1813.de

Nach oben Nach unten

Re: Waterloo 1815

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten